News & Infos ► Neu in STRATOS-Gebäude

Auf dieser Seite sind nur Erweiterungen der einzelnen Versionen angeführt. Die vollständige Beschreibung der aktuellen Version finden Sie hier. Die Fehlerbehebungen können mit der Programm-Menüwahl Hilfe ► Bekannte Fehler und Tipps für die Vorversion(en) aufgelistet werden.
Sehen Sie auch, was ist neu in der der Basisanwendung STRATOS-Platte.

Neu in Version 5.80

Die Version 5.80 ist ein kostenpflichtiges Update der Versionen 5.7X und beinhaltet folgende Erweiterungen und einige Fehlerbehebungen.

  • Jedes Punkt-, Kurven-, Stützen- oder Wandauflager einer Geschossplatte kann man samt entsprechender Belastung (inkl. Imperfektionen) als komplette Eingaben für das Programm STRATOS-Stütze exportieren und sofort bemessen und/oder nachweisen. Die in einzelnen Geschossen "ungefähr" übereinander liegenden Auflager können eine Mehrfeldstütze bilden, von der man auch nur ausgewählte Geschossteile oder gar Einzelstützen exportieren kann. Vorher können in einer Art Vorschau die Tragwerksteile und die Stützenbelastung überprüft werden. Mit den im Plattenprogramm definierten Stahlbetonstützen und -wänden inkl. vorhandener Bewehrung kann man nach jeder Gebäudeänderung sehr schnell Nachweise durchführen, ob die Stützen und Wände noch tragfähig sind.
  • Punkt-, Kurven-, Stützen- und Wandauflager können die Lasten direkt auf tiefere Platten ableiten – d.h. an bestimmter Anzahl der Platten darunter vorbeileiten.
  • Optional einstellbare Teilsicherheiten für generierte Einwirkungen mit Auflager-, Stützen- und Wandgewichten (z.B. nach EC2 für andere Zuverlässigkeit nach den Klassen für Schadensfolgen, etc).
  • In den Berechnungsanforderungen kann für Lasten sog. Akzeptanztoleranz eingestellt werden, so dass Einzel- und Linienlasten, die max. um diese Toleranz außerhalb der Plattenkontur liegen bei der Berechnung noch berücksichtigt werden. Dadurch sollten die Probleme der früheren Versionen, die vereinzelt bei den abgeleiteten Auflagerrandlasten aufgetreten sind, behoben sein.
  • Die Berechnungsanforderung bei einzelnen Geschossplatten für eine Abstufung der Auflagerlasten wird auch bei der Ermittlung der abgeleiteten Lasten für die untere Platte(n) befolgt.
  • Die Ermittlung der Durchstanzkräfte berücksichtigt die bei einzelnen Geschossplatten eingestellte Grenze für die Auflagernähe gleichermaßen auch für alle abgeleiteten Lasten.

Neu in Version 5.71

Die Version 5.71 ist ein kostenloses Update der vorherigen Version 5.70 und beinhaltet einige Fehlerbehebungen nur in dem Teil der STRATOS-Platte.

Neu in Version 5.70

Dies ist die erste in die STRATOS-Platte voll integrierte Programmversion.
Die Produktbeschreibung finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

separate Platte ins Gebäude einfügen

ins Gebäude einfügen

Aussteifungswand definieren

Wandeingabe

Teil(nach)generierung der Lastableitung

Lastableitung generieren

abgeleitete Lasten sichten

abgeleitete Lasten

erfoderliche Balkenbewehrung

erf. Balkenbewehrung

Lastüberlagerungen generieren

Lastüberlager. generieren

überlagerte Auflagerkräfte

Überlagerungsergebnisse

Bodenpressungen der Fundamentplatte

Bodenpressungen

Produktblatt

Produktblatt